Dracula – die historische Person dahinter


Vortragsüberblick


      

Fürst Vlad III., genannt der Pfähler, ist eine historische Figur aus der Mitte des 15. Jahrhunderts, dessen Beiname, Draculea (der kleine Drache), der irische Autor Bram Stoker für seine Titelfigur in dem Schauerroman "Dracula" verwendet hat. Tatsächlich war Vlad III. ein überaus grausamer Woiwode aus der Walachei, der während seiner Lebenszeit von 45 Jahren unzählige Grausamkeiten, darunter eben Hunderte von Pfählungen, verübte, um seine Machtansprüche zwischen den beiden damaligen Gro▀mächten, dem Königreich Ungarn und dem Osmanischen Reich zu untermauern. In dieser Zeit hatte er mehrmals die Fronten gewechselt. Interessant ist sein Lebenslauf auch durch die Begegnung/Konfrontation mit zahlreichen historischen Personen wie Kaiser Sigismund, Janos Hunyadi, Skanderbeg, Matthias Corvinus und Murad II sowie Mehmed II.

Dr. Franz-Lothar Altmann ist Associate Professor am UNESCO Dpt. for Interculturality, Good Governance, and Sustainable Development, Philosophische Fakultät, Universität Bukarest.

     




Letzte Änderung 27.01.2024 Zurück zum wissengschaftlichen Salon